Spacer

Größere Turbulenzen an den Finanzmärkten in 2019?

Stand Emesse2018 Volksbank ResponsaAuf der Internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse im November 2018 in München haben wir u.a. mit verschiedenen Referenten der Veranstaltung das vergangene Jahr insbesondere im Hinblick auf Wirtschaft und Finanzen beleuchtet. Die instabile Situation innerhalb der EU bzgl. Brexit, Italien und Euro und die Verschuldungsproblematik insgesamt beunruhigt viele Messebesucher, wie sich aus den Gesprächen an unserem Stand ergeben hat. Neben der Streuung bezüglich der Asset-Klassen gewinnt auch der Aspekt der geographischen Streuung augenscheinlich immer mehr an Bedeutung. Mehr dazu HIER.

Nikolaj Fiederling Claus VogtjpgGrößere Turbulenzen an den internationalen Kapitalmärkten sind in 2018 bisher ausgeblieben - könnte es 2019 bzw. in nicht allzu ferner Zukunft zu größeren Turbulenzen kommen? Genau dieser Ansicht sind u.a. Claus Vogt (Börsenbrief Krisensicher Investieren) und Johann A. Saiger (Midas Investment Report). Interviews zu den genannten Themen mit Einschätzungen verschiedener Referenten der Veranstaltung finden Sie in unserer Mediathek.

Im folgenden finden Sie ein Interview mit Dimitri Speck (Buchautor Geheime Goldpoltik) zu Themen wie Zinsen, Geldpolitik, Inflation und mögliche Auswirkungen auf die Märkte:

 

Drucken

anmelden